» SeminarCenterGruppe

K-Taping Logopädie

Der K-Taping Logopädie-Kurs richtet sich an Logopäden/innen und Sprachwissenschaftler. Erlernt wird die Anwendung der K-Taping Anlagetechniken anhand vieler Krankheitsbilder für Muskel-, Ligament-, Korrektur- und Faszienanlagen sowie ausgewählter Lymphanlagen für den Bereich der Logopädie und Sprachtherapie.

Theorie

Grundlagen der K-Taping®Therapie 

  • Entwicklung der K-Taping Therapie
  • Materialeigenschaften und Handhabung des elastischen K-Tapes
  • Grundlagen und Funktionsweisen der gewählten Anlagetechniken
  • Medizinische Wirkweisen des K-Tapings
  • Indikationsbezogene Anlagen
  • Kontraindikationen

Vorstellung der verwendeten Anlagetechniken 

  • Muskelanlage
  • Korrekturanlagen
  • Lymphanlage
  • Spacetape / Cross-Tape®


Praxis
Unter anderem werden folgende Anlagen erlernt: 

  • Bauchmuskulatur
  • Paravertebrale Muskulatur
  • M. multifidii
  • M. pectoralis major /minor
  • M. scaleni anterior / posterior
  • M. serratus
  • M. sternocleidomastoideus
  • Sinus frontalis
  • Jochbein
  • Narbenbehandlung
  • Hypersalivation
  • Temporomandibuläre Dysfunktion
  • Stabilisierung des Unterkiefers
  • Trigeminus Neuralgie
  • Fazialisparese
  • Entstauung Gesicht

Im Kurs findet eine Einführung in der Kopfbehandlung der Therapie 12 energies statt. Die Meridianbehandlung 12 energies führt zu eine